Eisstocksport

Diese Sportart bzw. seine Vorläufer kamen vermutlich im 13. Jahrhundert – wen wundert`s - aus dem Skandinavischen Raum. Und selbst wenn das Eisstockschießen in den vergangenen Jahrzehnten überwiegend im europäischen Alpenraum ausgeübt wurde, so stellen wir heute mit großer Freude fest, dass diese Sportart kontinuierlich an internationaler Bedeutung dazugewinnt. So wurde nach der ersten EM in 2015 - drei Jahre später im März 2018 - die erste Weltmeisterschaft in Amstetten und Winklarn (AUT) auf Eisbahntechnik der AST ausgetragen.

Um nicht den klassischen Publikumslauf einzuschränken, stattet die AST mit ihrer mobilen Eisbahntechnologie mittlerweile ihre alljährlichen Mieteisbahnen mehr und mehr mit erweiterten Eisflächen aus, um einerseits den klassischen Publikumslauf nicht einzuschränken und andererseits diese Sportart einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Aufgrund der großen Begeisterung für diese Sportart ist es nicht verwunderlich, dass relativ schnell der Wunsch nach Professionalisierung geweckt wurde und somit beachtlich viele Eisstocksportvereine weltweit gegründet wurden. Diese Vereine betreiben ihre Eisstocksportbahnen ganzjährig. Um diesem Ansatz möglichst effizient und nachhaltig zu begegnen, stellt die AST ihren Kunden für derartige Anforderungen, die von ihr entwickelte und patentierte AST IcePhalt Technologie als perfekte Lösung zur Verfügung.