EPDM-Eismatte

Die EPDM-Eismatte bildet die Grundlage der AST-Eisbahn. Die Eismatte besteht aus hochelastischem EPDM (synthetischer Kautschuk) und setzt sich aus kleinen Röhrchen, die durch Zwischenstege miteinander verbunden sind, zusammen.

Die Eismatten werden nebeneinander ausgerollt, zu einem Kreislauf zusammengeschlossen und anschließend mit einem Wasser-/Glykolgemisch gefüllt. Eine Kältemaschine kühlt das Gemisch auf ca. -10°C ab und pumpt es durch die Eismattenfläche. Aufgesprühtes Wasser gefriert anschließend zu einer gleichmäßigen Eisfläche. Die AST-Eismatten zeichnen sich besonders durch die große Übertragungsfläche, die hohe Widerstandsfähigkeit und Flexibilität aus.

AST-Eisbahnen können individuell in allen Formen und Größen hergestellt werden. Sie können als permanente Eisbahn, als teilmobile Lösung oder als komplett mobile Anlage ausgeführt werden. Bei teilmobilen Eisbahnen werden die EPDM-Eismatten nach der Eissaison eingerollt und in einem Schacht gelagert. Bei mobilen Eisbahnen werden die Eismatten auf den AST-Eisboxen gelagert und transportiert. 

Die Vorteile der AST-EPDM-Eismattentechnologie:

  • hohe Temperaturbeständigkeit
  • hohe Widerstandsfähigkeit
  • hohe Flexibilität
  • vielfältige Gestaltungsmöglichkeit der Eisbahnen
  • hoher Wirkungsgrad (große Übertragungsfläche)
  • volle Zuverlässigkeit
  • energie- und kosteneffizient

Skateway

Das AST-Skatewaysystem ist eine Weiterentwicklung der AST-Eisbahntechnologie, speziell um lange Distanzen zu überbrücken. Mithilfe dieses Systems können zum Beispiel Eislaufwege geschaffen werden. Da die Skateway-Eismatten flexibel sind, lassen sich auch Kurven vereisen und auch kreisrunde Eisbahnen verwirklichen. Das System umfasst spezielle Verbinder, Umlenkteile und Blindkappen. Diese Elemente ermöglichen eine einfache und rasche Verbindung der Skateway-Eismatten. So kann die Eisbahn nach Belieben erweitert bzw. umgestaltet werden.

Die Bilder zeigen die Erstmontage der mobilen Eisbahn im Moskauer Gorki-Park. Die Anlage umfasst über 18.000 m²  an verschieden großen Eisflächen und verfügt über einen mehr als 1000 m langen Skateway.   Die gigantische Anlage läuft jedes Jahr von November bis März. An Spitzentagen werden bis zu 24.000 Besucher gezählt.

AST-Eisboxen

Eine Absorber-Eisfläche besteht im Wesentlichen aus der Kälteverrohrung (EPDM-Eismatten) und den Sammelrohren der Eisfläche. Diese Elemente wurden in Stahlgestelle eingebaut und mit Aluminium-Warzenblechen verkleidet. Der Vorteil der AST-Eisbox ist, dass die Eisbahn ohne Grabungs- bzw. Tiefbaumaßnahmen einfach "aufgestellt" werden kann und beliebig auf- und abbaubar ist. Die kompakte Modularbauweise der Eisboxen ermöglicht einen Standortwechsel binnen kürzester Zeit.

Die AST-Eisboxen haben ein Systemmaß von 2,50 m, die Eismatten können in beliebiger Länge bis zu 40 m angeschlossen werden. So erhalten Sie mit 8 AST-Eisboxen (2,50x40 m) eine Eisfläche in der Größe von 20x40 m.